Kinder bei pädophilen Pflegevätern

Sie haben Apfelkuchen gekauft und ihn mitten auf den Tisch gestellt. Doch der Kuchen bleibt unberührt an diesem Nachmittag in einer kleinen Wohnung in Berlin-Steglitz, in der Marco und Sven ihre schier unglaubliche Geschichte erzählen. Beide möchten ihren richtigen Namen nicht im Radio hören. Sie sind Mitte 30, haben fast die Hälfte ihres Lebens bei dem Pflegevater Fritz H. verbracht. „Bei einem Monster“, sagen sie heute.

„Wir sind aufgezogen worden von diesem Mann, einfach um seine Wünsche zu erfüllen, um da zu sein, wenn man diese Wünsche erfüllen sollte.“

Sven war ein Findelkind. Ausgemergelt und krank kam er zu seinem mittlerweile verstorbenen Pflegevater, lernte dort Marco kennen.

„Es gab Kommandos, die man zu erfüllen hatte. Gespräche, wie wir sie miteinander führen, gab es nicht.“ „Wir sind dort systematisch abgekapselt worden. Dementsprechend gab es keine anderen Einflüsse von außerhalb.“

Körperliche Züchtigungen waren normal

Ein Projekt in den 60er-Jahren

Sein Leben sei „erbärmlich. Erbärmlich einfach.“

Bezirksamt beruft sich auf fachliche Gründe

(…weiterlesen…)

https://www.deutschlandfunk.de/verbrechen-in-staatlicher-verantwortung-kinder-bei.1773.de.html?dram:article_id=449899

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.